Sonntag, 17. August 2014

Hand-Werk-Tage

gab / gibt es dieses Wochenende auf der Schallaburg und wir haben uns gleich am Freitag morgen dazu entschlossen, sie zu besuchen  ... 

Als wir ankamen, waren fast noch keine Besucher da, die Stände wurden teilweise noch aufgebaut, das Wetter war herrlich und die Aussteller sehr sehr freundlich und ließen sich gerne auf ein Schwätzchen ein . ... 

Am Zugangsweg zum Turniergarten war die "Schmankerlmeile" zum Kosten, zum gemütlichen Essen ... es durftete nach frisch gebrannten Mandeln ... 



... danach haben wir  frische Säfte verkostet (der Stand hatte auch herrliche selbstgemachte Nudeln und Dinkelbrot und Dinkelweckerl und Mehlspeisen zu verkosten) - HIER kann man sich auch über den Hofladen kundig machen .. 

Oliven haben wir HIER gekauft - sie schmecken wunderbar cremig, sind schwarz und mit Kern ... richtig gut... 

Dann gings in den Turniergarten mit vielen vielen Ausstellern - ein Auflistung aller findet ihr HIER, und ein paar, die uns am Herzen liegen haben wir fotografiert ...



Lili durfte ein Harmonium ausprobieren ... und war begeistert von den verschiedenen Tönen


Am Stand von Brigitte Cerney wurde ihr gezeigt, wie die Greifbälle zusammengesetzt werden, bzw. wie man sie wieder zu langen Ketten entwirren kann  ... es wurden (wie auch auf einem weiteren Stand,) wunderschöne Patchworkarbeiten gezeigt ... 

Dann haben wir uns die Funktion eines Harmonographens zeigen lassen und ein Bild passend zu Lilis Geburtsdatum "malen" lassen ... Faszinierend - ich konnte es bis zum Schluss nicht glauben ... 

Auf Stephans Seite könnt ihr mehr erfahren ....  Was es nicht alles gibt ...
 

Es gab sehr viele Stände mit Schmuck .. sehr sehr schönen Schmuck ... Bei Monika gab es z.B. Ringe, bei denen man den Oberteil abschrauben und durch einen anderen ersetzen konnte ... Gleichzeitig wurden wir eingeladen, doch einmal in der Werkstatt vorbeizuschauen und zu erleben, wie Glasperlen gemacht werden 

Der nächste Stand kostete mich Geld ... ich hab mir einen Strang handgesponnene Wolle geleistet ... aber die Farbe und die Qualität und die Weichheit ... alles hat mich angesprungen ... Monika gibt auch Kurse zu Hause ... und ich würde gerne mal das Spinnen mit einer Handspindel ausprobieren .. 


Der nächste Stand war eindeutig der von Werner ... eine Seifensiederin ... wobei ich sagen muss, dass wir gerne handgesiedete Seifen verwenden, aber noch nie restlos glücklich damit waren - irgendwie blieb immer eine gewissen Trockenheit zurück ..... der Stand war anders ... Die Dame war mit voller Seele dabei und ließ Werner seine Seife "finden" .. (Wir haben bereits ausprobiert und sid total begeistert .. das Badezimmer durftet und die Seifen hinterlassen einen langanhaltenden Duft auf der Haut, und sind "rückfettend" .. 
Auf der Homepage findet man nicht viel, aber über Mail wird gerne Auskunft gegeben. 


Lili hat der Stand mit der Alpaka - Wolle, bzw. -Fell interessiert und wir haben uns entschlossen im Herbst direkt hinzufahren und Alpakas kennenzulernen ... HIER findet ihr mehr Informationen .. 

Es gäbe noch viel mehr zu berichten wie z.B. über die wunderschönen gefilzten Gewänder, die Gartenkeramit, die Holzstandler, die Keramiker ....aber das würde den Blog sprengen .... 

Zum Abschluss war Lili noch beim "Schallaburg"-Drachen und durfte sich austoben  ..


Unsere Ausbeute:


Kommentare:

wollsüchtige stricknadel hat gesagt…

wunderschöner ausflug liebe manuela
das war sicher auch für lilli spannend,
wünsche euch einen erholsamen sonntag
liebe grüße
evi

Heike kraeuterlein hat gesagt…

das sieht wirklich nach einem tollen Ausflug aus und ihr habt sicher viel Spaß gehabt
lg Heike

nikiniki hat gesagt…

Oh was für ein schöner Tag und das Wetter hat auch noch mitgespielt. Da wäre ich gern mit dabei gewesen.

LG Maren

strick-blume hat gesagt…

Da habt ihr ja viele interessante Sachen gesehen!!! Toller Ausflug mit prima Wetter!
GGLG von Ariane