Sonntag, 29. Juni 2014

Die Natur ist der beste Spielplatz

Für mich wenn ich frische Beeren pflücke und sie gleich in den Mund stecke .... LECKER ... oder Kräuter zum Trocknen aufhänge .. Werner hat mir unter dem Dach eine Leine gezogen an der sie nun baumeln ... da kommt nur am Morgen ein bißchen Sonne dran und sonst haben sie es luftig, trocken und schattig ... 

Wenn sie dann abgetrocknet sind, werden sie in Gläser gepackt und warten auf ihre weitere Bestimmung wie z.B. in der Landidee vorgestellten Fußbadesäckchen und Entspannungskissen .... 


Auch Lili bleibt nicht untätig und hat einem kleinen Schneck einen Abenteuerpark arrangiert .. mit lauter "Grünzeug", das sie aus dem Garten und der Wiese zusammenträgt ... dazwischen sind Blumenfelder und kleine Wasserlacken ... damit dem Schneck nicht langweilig wird, legt sie die Stängel und Gräser immer wieder um ... 


Als der Schneck dann während der Nacht das Weite gesucht hat, ist ihr etwas Neues eingefallen, wie auf dem Bild zu sehen ist ... Die Steine sind die Berge, die Blüten die Blumenfelder, die Muscheln sind die Seeprinzessinnen ... die Blütter sind de Blütter ... 



.. und die Zapfen die Bäume. Wenn sie dann mit dem "Aufbau" fertig ist, erzählt sie uns Geschichten über Prinzen und Prinzessinnen .. und Zauberer  ... und 3 Wünsche ..... 


Kommentare:

wollsüchtige stricknadel hat gesagt…

Liebe Manuel,
das ist entzückend wie Lilli mit den Sachen aus der Natur spielt,

dir auch gutes gelingen mit dem trockenen der Kräuter

habt einen erholsamen Sonntag
LG Evi

strick-blume hat gesagt…

Jööö schön, dass mit der Leine auf der Nordseite ist eine Prima Idee.
Und Lili wünsch ich noch viel Spaß mit ihrem Naturgarten ✿☼✿
GLG von Ariane

nikiniki hat gesagt…

Hallo Manuela

Das ist ja eine tolle Idee mit den Kräutern.
Und toll wie Lilli mit den Sachen aus der Natur spielt.

Liebe Grüße von Maren

Kerstin hat gesagt…

Wie schön, wenn Kinder noch so spielen können!
Leiderm ist ja mittlerweile doch Pc & Co. ziemlich verbreitet...

Lieben Gruss
Kerstin