Donnerstag, 8. Mai 2014

Sockenwollreste

aus - zum Großteil - pflanzengefärbter Wolle habe ich zu einem langen Schal verewigt ... ein ganz einfaches Muster, die Farbe immer dann gewechselt, wenn das Knäuel zu Ende war ....

Angefangen mit 

1) Weiß - ungefärbt
2) Faulbaum und Holler, 2. Zug


3) Tagetes
4) Schwarztee, 2. Zug

5) Krapp, 1. Zug
6) Frauenmantel, 2. Zug


7) Graue gekaufte Sockenwolle
8) Rote Zwiebelschalen, 1. Zug


Der Schal ist rund 2 m lnag aber nur ca. 12 cm breit



Geknotet von vorne ... 


.. und von hinten .. 





Kommentare:

nikiniki hat gesagt…

Hallo Manuela.

Da hast Du aus deinen Sockenwollresten aber einen wunderschönen Schal gestrickt.
Mir gefällt er sehr gut.

Liebe Grüße von Maren

strick-blume hat gesagt…

WOW, der sieht sehr gut aus! Ja, das Aussuchen der Farben macht den Effekt !
Alles liebe
Ariane

wollsüchtige stricknadel hat gesagt…

liebe Manuela
der Schal ist super schick
geworden
LG Evi

Heike kraeuterlein hat gesagt…

das ist ja eine super Idee aus selbstgefärbten Resten so einen Schal zu stricken.
lg Heike

Natas Nest hat gesagt…

Oh ist der Schal schön, liebe Manuela!! ♥ Die Farben passen prima zusammen und wirken toll mit dem Muster :-). Hast Du ihn spannen müssen, oder drehte er sich gar nicht ein an den Seiten? Ich hab mal vor längerer Zeit ein ähnliches Muster versucht mit einem Seidengemischgarn und das drehte sich total ein :-(. Liebe Wochenendgrüße von Deiner neuen Leserin Nata!

Kerstin hat gesagt…

Ein wunderschöner Schal, liebe Manuela!

LG
Kerstin